Romain Siebenaler (CISCO Manager in Luxembourg), Piotr Pluta (CISCO Direktor für Corporate Affairs) und Nicolas Schmit (Minister für Arbeit, Beschäftigung sowie Sozial – und Solidarwirtschaft)

 

Am 3. Oktober 2018 haben das Ministerium für Arbeit, Beschäftigung sowie Sozial – und Solidarwirtschaft und CISCO eine Absichtserklärung unterzeichnet. Beide Parteien haben sich im Ministerium getroffen und haben schriftlich festgehalten ihre Zusammenarbeit im Bereich digitaler Kompetenzen zu fördern und zu stärken.

Im Bezug zu Digitalisierung ist CISCO ein wichtiger Partner für die luxemburgische Regierung; und dies vor allem im Bereich Bildung, Cybersicherheit, Internet der Dinge (IoT) und FinTech. Diese Initiative ist im Einklang mit CISCOs „Country Digital Acceleration“ Plan. Dieser wurde im Januar 2018 vom Ministerium für Arbeit, Beschäftigung sowie Sozial – und Solidarwirtschaft in Davos unterzeichnet.

Der Pilotprojekt Luxembourg Digital Skills Bridge wird großen Nutzen von der Zusammenarbeit zwischen Ministerium und CISCO ziehen. Seit 18 Jahren bietet CISCOs Networking Academy („NetAcad“) kostenfreie digital und Business Schulungen an. Außerdem hat CISCO zwei zusätzliche Networking Academies in Luxembourg eröffnet; an der Universität Luxemburg sowie im Lycée technique von Esch an der Alzette.

CISCO bereitet den weiteren Ausbau seiner Networking Academy in Luxembourg vor und hat seine Absicht bekundet an der Luxembourg Digital Skills Bridge Initiative teilzunehmen. Das Ziel der Networking Academy ist somit in einer Linie mit den Absichten des Ministeriums transversale Soft-Skills und digitale Kenntnisse in Luxemburg zu fördern und zu stärken.