Romain Siebenaler, Landesleiter für Cisco in Luxemburg, hat in AGEFI Luxembourg (Dezember 2018) einen Artikel über die Notwendigkeit veröffentlicht, den luxemburgischen Lehrplan sowie das professionelle Weiterbildungssystem an die Bedürfnisse und Anforderungen des Arbeitsmarktes anzupassen.

Der luxemburgische Arbeitsmarkt sucht nach IT-Spezialisten. Demnach sollen etwa 65% der Unternehmen in Luxemburg Schwierigkeiten haben offene Stellen für IT-Spezialisten zu besetzen. Während grundlegende digitale Schulungen von entscheidender Bedeutung sind, sind Investitionen in komplexe IT-Fähigkeiten um so mehr erforderlich. Romain Siebenaler ist der Ansicht, dass private Unternehmen mit Unterstützung des öffentlichen Sektors, am besten geeignet ist konkrete Lösungen für diese Herausforderung zu entwickeln. Öffentlich-private Bildungspartnerschaften spielen daher eine immer wichtigere Rolle in Bezug auf die Entwicklung von Fähigkeiten und das lebenslange Lernen.

Während Romain Siebenaler die Cisco Networking Academy („NedAcad“) bewirbt, begrüßt der Landesleiter für Cisco in Luxemburg ebenfalls das Luxembourg Digital Skills Bridge-Programm. Dies sei ein Zeichen dass die Regierung sich über die kommenden Herausforderungen des Digitalen Zeitalters bewusst ist und bereit ist Unterstützung zu gewähren.